Jesus, Hingabe, Kapitulation, Surrender, Gnade, Jüngerschaft, Heiliger Geist, Kraft Gottes, FCG, Lenzburg, SPM, Gottesruhe, Land der Ruhe, Vornheder,

I Surrender … meine Füsse [Post 224]

Posted by
This entry is part 16 of 17 in the series 2019-5 Surrender - Ganz sein sein

Ein König stirbt in Folge Ärzte-Vertrauen. Was kann das für uns bedeuten?

„Und Asa ward krank an seinen Füßen im neununddreißigsten Jahr seines Königreichs, und seine Krankheit nahm sehr zu; und er suchte auch in seiner Krankheit den HERRN nicht, sondern die Ärzte. Also entschlief Asa mit seinen Vätern und starb im einundvierzigsten Jahr seines Königreichs.“- ‭‭2. Chronik‬ ‭16:12-13‬

In den Anfangsjahren von Asas Regierungszeit war der König ein gottesfürchtiger und Gott suchender Mann, der durch seine Hingabe im Volk eine starken Erweckungsbewegung auslöste. Er lies die Altäre des Baal und auch andere Götzenbilder entfernen. Und so wie er immer wieder Gott suchte, neigte sich Gott auch ihm zu. Als das Kuschiter-Heer in Israel einmarschierte erfuhr er göttliche Hilfe und Rettung aus der militärischen Bedrängnis.
Jedoch lies diese Herzenshaltung später nach und Gott wurde ihm gleichgültig. Er ging sogar soweit, dass er staatstragende Interessen anmeldete um den Tempelschatz zu „plündern“. Effektiv baute er von diesem Vermögen zwei Städte die mehr oder weniger seinem Ansehen im Volk dienen sollten.
Doch ganz offensichtlich wollte Gott diese Entwicklung nicht akzeptieren. Und als wenn Gott den König zurück führen wollte, lässt er zu, dass der König an den Füssen krank wird. Doch Asas Einstellung gegenüber Gott bleibt im Modus „Gleichgültigkeit“. Auch in der Not der Krankheit sucht der König Gott nicht und vertraut ihm nicht. Nicht persönlich und direkt, und auch nicht über die Propheten. Und so wie Asa sich von Gott entfernt hat, kann der Herr ihm auch nicht mit helfender Hand zur Seite stehen. Der Tod ist somit eine Folge des „nicht Gott suchen“.

Vieles von dieser Geschichte wiederholt sich auch in unseren Tagen regelmässig. Immer wieder kann ich beobachten, wie Christen einen tollen intensiven Start im Glauben hinlegen, doch dann über die Jahre lässt die Leidenschaft im Glauben, und die Beziehung zu Gott mehr und mehr nach. Doch plötzlich geschieht etwas, dass sie zum „Gott suchen“ zurück bringen könnte. Ereignisse, die sie wieder in die alte Leidenschaft zurück führen könnten. Bei einigen eine Krankheit, eine Ehekrise, berufliche Veränderungen, oder was auch immer.

Gott lässt solches zu, als wenn er auf sich aufmerksam machen wollte. Manche lassen sich „erwecken“ zu der Leidenschaft der ersten Liebe, andere bleiben gleichgültig und tragen die Konsequenzen.

************************************************
Jesus, Hingabe, Kapitulation, Surrender, Gnade, Jüngerschaft, Heiliger Geist, Kraft Gottes, FCG, Lenzburg, SPM, Gottesruhe, Land der Ruhe, Vornheder,Dieser Beitrag von Pfr. Frank Vornheder ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen gestattet – International Lizenz 3.0-CH. Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie unter http://www.gottesruhe.com oder frank@gottesruhe.com erhalten.

Series Navigation<< I Surrender … meine Gelegenheiten [Post 238]I Surrender … meine Bemühungen [Post 226] >>
Jesus, Hingabe, Kapitulation, Surrender, Gnade, Jüngerschaft, Heiliger Geist, Kraft Gottes, FCG, Lenzburg, SPM, Gottesruhe, Land der Ruhe, Vornheder,

One comment

  1. Ich von Herzen froh und dankbar dass ich jederzeit und mit allem zu Jesus gehen darf! Zu wem sonst sollte ich gehen?? Ärzte haben begrenztes Wissen und Können -unser Vater ist allmächtig und gut! Nichts ist für Ihn unmöglich! Amen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.